Podcast für Product Owner

Der Nutzungskontext – die Umstände für die du dein Produkt entwickelst

In dieser Folge geht es um den "Nutzungskontext" und damit eine der vier Wissensdomänen der Produktentwicklung. Der Nutzungskontext ist nach DIN definiert als „die Benutzer, Arbeitsaufgaben, Arbeitsmittel (Hardware, Software und Materialien) sowie physische und soziale Umgebung, in der das Produkt genutzt wird“. Er beschreibt also die Umstände unter denen ein Produkt genutzt wird. Wenn man als Product Owner aber nicht gerade aus der UX-Ecke kommt, mag einem das Thema vielleicht gar nicht soviel sagen. Andererseits werden sich vermutlich viele schon intuitiv aber auch unstrukturiert mit der Frage beschäftigt haben, in welcher Situation und unter welchen Umständen das eigene Produkt genutzt wird oder werden sollte.

Dominique arbeitet nicht nur praktisch mit einigen Methoden zur Berücksichtigung des Nutzungskontexte sondern auch wissenschaftlich an dem Thema und ist insofern ein Experte, um den Nutzungskontext zu strukturieren und zu erklären. Zudem zeigt er im Gespräch mit Tim auf, wie er an das Thema herangeht und welchen Mehrwert die Analyse und Kenntnis des Nutzungskontexts in der Produktentwicklung spielen.

Dominique bezieht sich dabei im Gespräch auf die folgenden Quellen:
- Die vier Wissensdomänen der Produktentwicklung
- Die "ominöse" DIN-Norm aus dem Gespräch: DIN EN ISO 9241-210:2010
- Der morphologische Kasten von Fritz Zwicky
- Folien zur Forschung von Dominique und seinen Kolleg*innen aus der Wissenschaft (https://de.slideshare.net/designik/morphological-analysis-of-the-context-of-use)
- Die wissenschaftliche Veröffentlichung von Dominique und seinen Kolleg*innen zu diesem Thema

Wir hoffen, euch mit dieser Folge ein paar spannende Anregungen geben zu können und sind gespannt zu hören, wie ihr den Nutzungskontext in eure Produktentwicklungen integriert.

Wie immer freuen wir uns über Euer Feedback. Entweder hier als Kommentar, indem Du an unserer kleinen Umfrage teilnimmst oder via Twitter an @produktwerker. Wir sind gespannt zu hören, wie ihr das Thema Unterstützung durch den Scrum Master seht und welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.