Beitragsbild PO Team

Diversity in der Produktentwicklung

Als Designer und Produktentwickler gestalten wird Produkte und Services und sind somit maßgeblich daran beteiligt, wie die Welt um uns herum aussieht. Wir haben dabei Verantwortung und Handlungsspielraum, zum Beispiel auch mal „nein" zu sagen. Somit tragen wir als Product Owner eine wichtige Verantwortung. Zeit also, dass wir einen Blick auf das Thema Diversity in der Produktentwicklung werfen und uns mit der Unterschiedlichkeit von Menschen beschäftigen. Für Orientierung sorgt in dieser Folge Carola Breuer, die im Gespräch mit Dominique über die Herausforderungen und Möglichkeiten der Vielfältigkeit spricht.

Carola zeigt uns ein paar Beispiele für gutes Design, wie beispielsweise Robotise jeevesoder auch "Q, the genderless voice". Wir hatten es erst auch nicht gedacht aber Pokemon Go benachteiligt beispielsweise bestimmte Menschen, da in ihren Lebensräumen weniger Spielinhalte vorkommen oder Twitter hatte eine Zeitlang einen Algorithmus, der Gesichter von weißen Menschen bevorzugt in die Vorschau packte.

Obwohl wir als Product Owner sehr darauf aus sind, den größtmöglichen Nutzen für den eingesetzten Aufwand zu bekommen zeigt uns Carola, dass wir schon zu Beginn einfach und ohne große Mehrkosten Diversität berücksichtigen können. Als Tools und Methoden hat sie uns Extreme users, Crossing cultural Chasms und Designing for digital confidence mitgebracht. Dominique erwähnt in der Folge noch das Buch "Unsichtbare Frauen".

Natürlich schließen wir wie immer mit ein paar wertvollen Tipps zum weitermachen und danken Carola sehr für ihre Erfahrungen und Expertise, die sie mit uns geteilt hat. Wir sind sehr gespannt zu erfahren, was ihr zum Thema Diversity in der Produktentwicklung zu erzählen habt. Wie ist eure Meinung dazu? Welche Tipps und Hinweise habt ihr für uns und andere Product Owner, um das Thema stärker zu berücksichtigen? Immer her damit in die Kommentare.

Wir freuen uns immer über euer Feedback zu dieser und anderen Folgen. Nehmt dazu gerne an dieser kleinen Umfrage teil, schreibt uns hier einen Kommentar oder schreibt uns via Twitter oder Instagram.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.