027 - Episodenbild

Dein Freund der Scrum Master

Welche Aufgaben hat ein Scrum Master? Wie ist die Scrum Master Unterstützung für den Product Owner konkret gemeint, damit dieser seine Rolle ausfüllen kann? Und warum tun sich einige Scrum Master so schwer damit, bei Business Skills ähnlich umfangreiches Wissen aufzubauen wie beispielsweise in technischen Herausforderungen mit dem Development-Team.

Diese und viele weitere Fragen haben Stefanie Götten und Oliver in dieser Folge gemeinsam reflektiert. Steffi erklärt dabei ihr Verständnis der Scrum Master Rolle. Natürlich nehmen wir dabei Bezug auf den Scrum Guide. Laut Scrum Guide dient der Scrum Master dem Product Owner nicht nur in Events mit dem gesamten Team sowie bei der Arbeit mit dem Product Backlog. Genauso wichtig ist die Unterstützung auf der Business Seite. Dies ist auch ein Wunsch vieler Product Owner, wie Steffis LinkIn-Post zeigt, auf den sie sich in der Folge bezieht. Eine Ansatzpunkt für einen ersten, gemeinsamen Schritt kann das Stakeholder-Management sein, wie wir bereits in einer der vorherigen Folgen andiskutiert haben.

Wir kommen in der Episode zu dem Schluss, dass der Scrum Master der Freund des Product Owners sein sollte. Und dass beide Rollen einander brauchen und daher gemeinsam lernen sollten. Es geht nicht nur um die Scrum Master Unterstützung für den Product Owner, sondern auch darum, dass der Product Owner dem Scrum Master hilft und unterstützt.

Falls ihr Kontakt zu Steffi Götten ausnehmen wollt, so könnt ihr sie am einfachsten über ihr LinkedIn-Profil erreichen.

Wie immer freuen wir uns über Euer Feedback. Entweder hier als Kommentar, indem Du an unserer kleinen Umfrage teilnimmst oder via Twitter an @produktwerker. Wir sind gespannt zu hören, wie ihr das Thema Unterstützung durch den Scrum Master seht und welche Erfahrungen ihr gemacht habt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.