Beitragsbild

Ownership verpflichtet

Als Scrum Product Owner nutze ich das Scrum Framework, um ein möglichst erfolgreiches Produkt zu entwickeln. Was ist aber mit dem dritten Teil „Owner“ konkret gemeint? Über diese Frage und damit auch die Rechte und Pflichten von Product Ownership spricht Peter „Pit“ Beck von Das Scrum Team mit Oliver in dieser Folge unseres Podcast.

Pit erklärt Ownership mit der „Fähigkeit, den Besitz zu verwalten“. Also sollte ein Scrum Product Owner die Interessen des Besitzes wahren und im Sinne der Eigentümer handeln. Leider sind wir von diesem Verständnis in großen Organisationen und Konzernen meistens sehr weit entfernt. Rückhalt für POs aus der unternehmerischen Führung heraus ist eher in kleinen Unternehmen und Startups zu finden.

Oliver und Pit diskutieren, wie weit die Ownership sinnvollerweise ausgestaltest sein sollte, damit der Product Owner auch wirklich erfolgreich sein kann. Einen weiteren Schwerpunkt legen die beiden auf Haltung und Fähigkeiten, die es braucht, um unternehmerisch tätig zu werden und das unternehmerische Denken auch ins Team zu bekommen.

Diese Verantwortung muss man aber auch voll, aushalten können. Denn Ownership verpflichtet. Mit dem Eigentum kommen Macht und Verpflichtung, mit der ich nicht alles machen kann. Product Owner haben besondere Rechte und Pflichten. Daher sollte auch jede(r) selber eine bewusste Entscheidung treffen, ob man für die Übernahme bereit ist und diese auch will.

Neben Tipps & Tricks reflektieren Pit und Oliver, wie es gelingen kann, mehr Product Owner mit wirklicher Ownership entwickeln zu können.

Quellen, die in dieser Episode erwähnt werden:

Wenn euch diese Folge gefallen hat, freue wir uns über eine Bewertung in eurem Podcatcher und natürlich auch über Feedback. Gerne hier als Kommentar hier, auf LinkedIn oder per Mail an info@produktwerker.de.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.