Priorisieren von Anforderungen

Das Priorisieren von Anforderungen gehört für die Verantwortung als Product Owner zu den wichtigsten Aufgaben. Die Anzahl der Möglichkeiten unser Produkt weiter zu entwickeln ist schier unendlich und da unsere Umsetzungskapazitäten beschränkt sind, müssen wir die im Moment wertvolleren Anforderungen von den weniger wertvollen unterscheiden.

In dieser Folge sprechen Dominique und Oliver nicht nur über Techniken wie der Priorisierung nach Eisenhower, der MoSCoW-Technik, Bewertung von Merkmalen nach Kano oder der gewichteten Priorisierung. Sie reflektieren auch, in wie weit Priorisieren überhaupt im Rahmen der Product Backlog Pflege statt finden sollte. Ergibt sich die Wichtigkeit nicht schon aus Product Roadmap, Product Goal und Product Vision?

Wir haben das Kano-Modell in dieser Folge etwas kürzer gehalten, da wir es in einer anderen Folge schon ausführlicher besprochen haben (https://produktwerker.de/kano-modell/). Dominique sprach in der Folge außerdem auch von einer gewichteten Priorisierung. Mehr Informationen dazu findet ihr unter https://www.processimpact.com/articles/prioritizing.pdf.

Wir würden uns sehr darüber freuen zu erfahren, wie ihr priorisiert. Nutzt ihr nur euer Bauchgefühl oder habt ihr eine bestimmte Technik? Welche Hürden seht ihr beim Priorisieren von Anforderungen und welche Erlebnisse könnt ihr dazu berichten?

Wenn euch die Folge gefallen hat würden wir uns über Feedback in eurem Podcatcher oder hier in den Kommentaren freuen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.